Ein bisserl Schwund ist immer

Regelmäßige Leser meines Blogs kennen das schon: mich amüsieren Statistiken und ich lasse mich gerne darüber aus. Heute ist mir wieder mal danach.  😉

Laut dem Statistischen Bundesamt gab es im Jahre 2016 ca. 730.000 bis 770.000 Geburten und ungefähr 900.000 bis 940.000 Sterbefälle.

???

In einem Land, wo so ziemlich alles ordentlich erfasst wird (mit Ausnahme der Flüchtlings-Zuströme), da ist bei rund 40.000 Menschen nicht klar, ob sie geboren wurden und bei einer ungefähr gleichen Anzahl noch ungewiss, ob sie das Zeitliche gesegnet haben?

Wurde da der Antrag auf Leben oder Ableben nicht rechtzeitig gestellt?

Verhält es sich vielleicht hier ähnlich, wie bei der Arbeitslosenstatistik? Wer älter als 90 ist und stirbt, wird nicht mitgezählt?

Sind womöglich ablebende Rentner generell nicht erfasst, weil diese für die Rentenkasse nicht als Todes- sondern Glücksfall gewertet werden?

Fallen bei der Geburtenzählung die Säuglinge raus, für die nicht unmittelbar ein Mobilfunkvertrag oder Prepaid-SIM-Karte erworben wurde? Getreu dem Motto: Ein Leben ohne Smartphone ist keines!

Eines wünsche ich Ihnen und mir: dass wir weder zu den erfassten, noch zu den „illegalen“ Sterbefällen in 2017 gehören werden und uns auch 2018 über die ein oder andere Statistik wundern dürfen.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ein bisserl Schwund ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s