Oster Eierei

Okay, der Martin Schulz wollte kein Amt unter Führung von Angela Merkel übernehmen. Aber warum jetzt die Entrüstung, dass er es sich anders überlegt hat und wohl dem Sigmar Gabriel den Posten wegnehmen möchte?

Zeigt nicht das in aller Deutlichkeit, dass er ein reinrassiger Politiker ist, der sich an die Devise hält:

„Was schert mich mein Geschwätz von gestern?“

Wer hält schon ein, was er/sie vor den Wahlen versprochen hat und warum sollten Zusagen, nach einem Volkentscheid, anders behandelt werden?

Welche Wahl hatte Schulz denn nach der Wahl?

Eine Groko ablehnen und Prügel zu kassieren, wie der Kollege aus der FDP?

Dann doch lieber Schelte beziehen und das in einem bequemen Stuhl eines Ministers!

Am Ende eines Tages ist sich eben doch jeder selbst der Nächste.

Ein JuSo kann da noch befreit meckern, denn dem geht es derzeit um Wählerstimmen und (noch) nicht um Posten in einer Regierung.

Für mich, als Bürger, macht es die nächste Wahl recht einfach, denn es ist wie beim Kauf gekochter Ostereier.

Egal welche Farbe das Ei hat, dass ich zu verspeisen gedenke: es schmeckt eines wie das andere!

Advertisements

2 Gedanken zu „Oster Eierei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s