Kifft es das?

Der weltumreisende Kiffer hat seit heute im Norden von Amerika ganz neue Möglichkeiten, seinen Körper in Rauschzustand zu versetzen. Denn jetzt kann-a-da auch in Kanada Cannabis legal erwerben.

Und während die konsumierende Klientel erleichtert auf- und ihren Joint einatmet, bricht rege Betriebsamkeit bei den Großkonzernen aus. Denn jetzt heißt es neue Märkte zu erobern: von Getränken mit HTC bis hin zu neuen Zigarettensorten. So mancher Landwirt wird von Raps auf Hanf umstellen und der bisherige Cannabis-Dealer wird sich -durch die freien Kapazitäten- verstärkt auf den Anschlussdrogen-Vertrieb konzentrieren.

Für angstfreie und muskulös gebaute Herren/Damen wird es den neuen Job des Rauschschmeißers geben – genauer gesagt: den Rausch-Rausschmeißer.

Ich weiß nicht was mir persönlich mehr Bammel bereitet, wenn wir auch in Deutschland diesen neuen Markt erschließen: durch überwachende Drohnen genervt zu werden oder durch kaum noch wache (Zu)Gedröhnte?

Ich kann auch ohne Cannabis auf mein kanadisches Kanapee bei einem Canapé und einer Kanne Tee entspannen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s