Die Bio-Bundesbahn

Das nenne ich mal Nachhaltigkeit!

Die Deutsche Bahn rangiert ICEs auf Hauptstrecken aus und setzt fortan diese auf alten IC-Strecken ein (hier: zwischen Kassel und Bensheim). Da Industrie und Gewerbe gerne die echten oder fiktiven Mehrkosten auf die Konsumenten umschlägt, macht das natürlich auch die Bahn.

Für einen Pendler aus Stadtallendorf beispielweise bedeutet das:

Bisher:

Die RMV Jahreskarte 2702,80 Euro

Das IC-Zuschlagticket kostet im Jahr 373,90 Euro –  insgesamt 3076,70 Euro

Neu:

ICE Ticket ab Dezember 3154,- Euro

zzgl. Zuschlag Stadtverkehr Frankfurt 480,20 Euro – insgesamt mehr als 3600 Euro.

Doch was bekommt der Pendler für den Mehrpreis von ca. 550 Euro?

Zeitlich wird es keinen Gewinn bringen, aber WLAN und ein Bistro sind im Zug. Er muss sich auch an die Strecke halten und darf nicht mehr einfach mal so durch die Gegend in den Tarifzonen fahren.

Natürlich kann Herr X aus Stadtallendorf enorm sparen und den Preisaufschlag minimieren, wenn er die Bereitschaft zur Maximierung seiner Fahrtzeit akzeptiert. Ungefähr 2 Stunden, für die einfache Strecke vom hohen Norden bis in die Frankfurter Innenstadt ist doch nicht so schlecht, oder? Nahezu die gleiche Zeit muss auch ein Pendler aus Zellhausen (bei Seligenstadt) bis zum Opernplatz in Frankfurt einplanen.

Zeit ist eben relativ und die Kosten für den Weg von sowie zu der Arbeit auch!

Nachhaltigkeit gibt es eben nicht umsonst!  😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s