Kifft es das?

Der weltumreisende Kiffer hat seit heute im Norden von Amerika ganz neue Möglichkeiten, seinen Körper in Rauschzustand zu versetzen. Denn jetzt kann-a-da auch in Kanada Cannabis legal erwerben.

Und während die konsumierende Klientel erleichtert auf- und ihren Joint einatmet, bricht rege Betriebsamkeit bei den Großkonzernen aus. Denn jetzt heißt es neue Märkte zu erobern: von Getränken mit HTC bis hin zu neuen Zigarettensorten. So mancher Landwirt wird von Raps auf Hanf umstellen und der bisherige Cannabis-Dealer wird sich -durch die freien Kapazitäten- verstärkt auf den Anschlussdrogen-Vertrieb konzentrieren.

Für angstfreie und muskulös gebaute Herren/Damen wird es den neuen Job des Rauschschmeißers geben – genauer gesagt: den Rausch-Rausschmeißer.

Ich weiß nicht was mir persönlich mehr Bammel bereitet, wenn wir auch in Deutschland diesen neuen Markt erschließen: durch überwachende Drohnen genervt zu werden oder durch kaum noch wache (Zu)Gedröhnte?

Ich kann auch ohne Cannabis auf mein kanadisches Kanapee bei einem Canapé und einer Kanne Tee entspannen.

Advertisements