EUROPA = Eine Unheimlich Raffgierige Organisation Persönlicher Ausbeuter

Freundschaften zeigen immer erst in der Krise ihre wahre Qualität. So geht es auch dem Freundeskreis namens „Europäische Union“

Die einen wollen die Freundschaft mit aller Macht bewahren, denn sie haben dadurch wirtschaftliche Vorteile. Die anderen wollen sie nur erhalten, wenn sie dadurch neue Vorteile erhalten und wieder gibt es Mitgliedsstaaten, die sich an den Wahlspruch halten: „Nehmen ist seliger als geben!“

Wen wundert es also, dass die Kanzlerin vehement versucht, Europa bestehen zu lassen und so lange dort hinein investiert, so lange sich der Einsatz für die Wirtschaft rechnet.

Es überrascht auch nur sehr gläubige Menschen, dass ausgerechnet das erzkatholische Polen (meines Wissen nach mit rund 6 Milliarden Euro in 2015 durch Europa subventioniert) von den erhaltenen Geldern ungern wieder ein Teil in die Flüchtlingsversorgung investieren möchte. So weit geht dann die christliche Nächstenliebe auch nicht.

Interessant auch, dass die Türkei 3 Milliarden Euro von der EU für die Flüchtlingsversorgung fordert, jedoch offensichtlich genug Kohle hat, um die Kurden in Syrien unter Beschuss zu setzen. Hat Erdogan also wirklich vor, von diesen Geldern den Flüchtlingen zu helfen oder ist sein Ziel nur das, noch weitere vor seinem Regime fliehen zu lassen?

Der Grieche droht: „Griechisch Geld – sonst griecht ihr Flüchtlinge!“

Und als ob da im Süden und Osten Europas nicht genug Zoff herrscht, nutzen die Insulaner im Nord-Westen die Gunst der Stunde und drohen ihrerseits mit einem Brexit, wenn der Wunschliste der Briten keine Beachtung geschenkt wird.

Europa mutiert damit zur Kuh, welche die einen zu Steaks verarbeiten wollen, die anderen zur Produktion von Milch nutzen möchten und wieder andere schielen nach der Haut, um daraus Leder zu produzieren.

Uns Bürgern allerdings versucht man das Ganze als reine Tierliebe zu verkaufen!

Und so wird auch der Flüchtling zum Instrument, um zu erpressen, drohen, Ängste zu schüren oder Bedenken als Extremismus zu definieren. Schade, dass Europa sich von einer so hässlichen Seite zeigt.

Werbeanzeigen

Pop & Go

Waren die bisherigen Abhörskandale und Hacks von irgendwelchen Firmen schon heftig, so wird es jetzt für einige Menschen so richtig knackig:

Unbekannte haben ein amerikanisches, jedoch international agierendes Seitensprung-Portal geknackt und drohen nun, die aktiven Nutzer von „Ashley Madison“ Preis zu geben.

Für Leser, die sich darunter nichts vorstellen können:

In solchen Foren melden sich weibliche wie männliche Personen an, denen der Sex daheim nicht ausreicht oder einfach zu langweilig ist, die aber trotzdem nicht das Geld für einen gewerblichen Support bezahlen wollen. Sozusagen swingen ohne eigenen Partner.

Das Gute daran, wenn beide Seiten ihre Partner betrügen: Beide halten dicht!

Das Pop&Go-Forum war es offensichtlich nicht und nun arbeitet sicherlich bei einigen „Aktiven“ der Puls im 200er Bereich.

Was lernen wir daraus?

Von den drei Sportarten:

* Hochsprung

* Weitsprung

* Seitensprung

ist eindeutig die letztgenannte am gefährlichsten.