Von Schu- und anderen Machern

Diese Asiaten… einst waren sie berüchtigt, sich unser westliches Wissen zu klauen. Mittlerweile beklagt sich die amerikanisches Firma Apple, dass das Weihnachtsgeschäft 2018 bei den iPhones deswegen so flau war, weil die Chinesen dir neuen Produkte nicht gekauft haben. So richtig ins Hinterteil gekniffen wäre Apple, wenn die chinesischen Werke auch noch die preiswerte Herstellung der Bauteile für die weniger preiswerten Smartphones einstellen würden.

Apropos Hinterteil: Die Chinesen sind seit heute die erste Nation, die erfolgreich auf der Rückseite des Mondes landeten. Auch im Weltraum nimmt das umtriebige Volk langsam Fahrt auf und während wir hier bei Wiesbaden, für die Erneuerung der Salzbachtalbrücke, noch mindestens bis ins Jahr 2024 benötigen, wird vermutlich die erste chinesische Versorgungsbrücke zum Mars bis dahin in Betrieb genommen werden.

Doch es gibt auch für uns Deutsche schöne Neuigkeiten zu berichten.

Rennfahrerlegende Michael Schumacher wird 50 Jahre alt. Er erinnert uns daran, dass wir vielleicht nicht mehr die besten Autobauer der Welt sind, aber der erfolgreichste Formel-1-Fahrer made in germany ist.

Meine Gratulation an dieser Stelle – an Michael Schumacher wie auch an die Chinesen!

Advertisements

Not so happy birthday

Als ich jung war, habe ich einen ganz bestimmten Tag herbeigesehnt.

Nein, nicht den Anfang der Sommerferien und auch nicht das erste Mal Sex… obwohl… also irgendwie vielleicht schon, doch nicht so intensiv wie diesen anderen Tag.

Von welchem ich rede?

Den eigenen Geburtstag meine ich!

Schon Monate zuvor habe ich auf die Frage meines Alters kaufmännisch aufgerundet. „Fast 20!“ war meine Antwort, beispielsweise ab dem Tag meines 19ten Geburtstags. Und im spätestens im April jeden Jahres, habe ich mir das letzte Quartal bis zum neuen Alter geschenkt. Dabei das kleine Wörtchen „fast“ so leise ausgesprochen, dass es die ein oder andere Person überhaupt nicht vernehmen konnte.

Heute sehe meinen Geburtstag eher als Übel, welches mir deutlich zeigt, dass ich altere und nicht nur erheblich sondern auch schnell. Dabei wäre das nicht nötig, denn mein Körper beweist mir auch so schon jeden Tag aufs Neue, dass er bald ein Historien-Kennzeichen verdient hat. Bei einem Wagen würde ich mir überlegen, ob nicht ein Neukauf ratsam wäre, statt permanenten Reparaturen entgegen zu sehen. Beim Körper fällt diese Möglichkeit (derzeit) noch aus.

Erwischt habe ich mich am letzten Samstag, wo ich mich jemand nach dem Alter fragte und ich wahrheitsgemäß antwortete: „Fünfundfünfzig!“

Mir wäre es lieb, wenn zumindest für die nächsten rund 360 Tage diese Anfragen nicht mehr an mich gestellt werden. Ich habe eben ein zartes Gemüt – und dazu stehe ich mehr als zu meinem Alter!

😉

Public Birthday

Meine Frau nahm mir die freudige Illusion: ich sei nicht der Grund gewesen, dass an meinem Geburtstag das Hochheimer Weinfest begann.

Doch als wir an meinem Geburtstagabend über das selbige Fest liefen, erlebte ich trotzdem etwas sehr ungewöhnliches: immer wieder winkten mir bekannte Gesichter zu und gratulierten zu meinem Jubeltag.

Wieder war es meine Angetraute, die mich aufklärte: „Das sind keine Freiweingesichter, die sich deinen Geburtstag über Monate gemerkt haben – die wissen das aus Facebook!“

Also vielen Dank, liebes Facebook, dass du dafür gesorgt hast, dass mein Geburtstag bekannt war und ich mich für eine kurze Zeit richtig wichtig fühlen durfte! Danke auch an die, die sich diese Info aus Facebook gemerkt und mir gratuliert haben!

Ich danke auch der Stadt Hochheim! Meine Frau irrt hier sicherlich, denn Hochheim ist in Facebook also wissen die auch, wann ich Geburtstag habe und ich bin mir sicher, dass das Fest mir zuliebe veranstaltet wurde. Man ist nur zu schüchtern, dazu zu stehen!

😉

Titti fritti

Hugo Egon Balder wurde am 22. März 65 Jahre alt und das überrascht mich sowie sicherlich viele andere Menschen.

Rein von der Zeichnung seines Gesichtes (um es einmal nett zu formulieren) könnte der gute Mann auch seinen Siebzigsten oder danach feiern.

Der Moderator (unter anderem) von der Sendung „Tutti Frutti“ beweist damit eindeutig, dass Obst den Alterungsprozess keinesfalls verlangsamen kann. Selbst wenn man die stark Vitamin-C-haltige Kiwi wählt.

So wie auch ältere Herren, die sich mit jungem Gemüse umgeben, nicht wirklich dadurch jünger wirken, höchstens wohlhabender!