Kino(siologie) vom allerfeinsten

Ich dachte, dass mich nur folgende Dinge verblüffen würden:

Erdogan, Assad und die anderen Despoten legen ihre Ämter zum Wohle der Menschen nieder.

Der erste bemannte Flug zum Mars, noch in den nächsten Monaten.

Alle Vorstände spenden 80 Prozent Ihrer Einnahmen jährlich für wohltätige Zwecke.

Meine Bücher werden von Wolfgang Emmerich verfilmt

Dann liege ich an einem Samstagvormittag bei einer Kinesiologin in Taunusstein auf der Pritsche und stelle erstaunt fest: Ich kenne meinen meinen Körper nicht! – Jedoch diese Frau, vor mir stehend, ihn offenbar bestens.

Mein erster Besuch einer Tupperparty oder auch der Besuch einer Thermomix-Veranstaltung, waren einer gewissen Neugier geschuldet und hauptsächlich der Aussage meiner Partnerin: „Komm mit, das musst Du Dir mal ansehen!“

Ich ging, sah und es siegte die Meinung in mir: „Nett, aber teuer – ergo, kein Thema für mich!“

Dass eine Kinesiologin nichts mit Kino zu tun hat, das wusste ich. Dass sie mich Patienten nicht mit Kinesio-Tapes zukleben würde, dies erfuhr ich durch meine Frau. Ansonsten meinte meine Holde lediglich geheimnisvoll klingend: „Bereite Dich nicht vor! Informiere Dich nicht vorab sondern lasse Dich einfach überraschen!“

Das war ich dann auch!

Ein leichter Druck im Nacken und mein rechter Arm war kraftlos. Wieder ein Druck an einer anderen Stelle und die Dame wusste, dass ich Milchprodukte gerne verzehre, doch nicht so gut vertrage. So ging es in einer Tour. Völlig verblüfft erwischte ich mich dabei, ständig laut zu lachen, so erstaunt war ich. Das wäre mir normalerweise peinlich gewesen. Doch unter ihren Händen zu agieren, wie eine Marionette mit Sensortasten statt mit Fäden, das war dann schon eine Stufe heftiger und drängte alles andere in den Hintergrund.

Dazu wusste sie nach wenigen Minuten mehr über mich, als mein bester Freund. Insofern war dieses Gelächter garantiert nicht intelligent wirkend, doch ich bin mir sicher: wie clever ich bin (oder auch nicht), das wusste die Therapeutin bereits.

Ein beeindruckendes Erlebnis durch eine ebenso beeindruckende Kinesiologin, lässt mich meinen Körper aus einem ganz anderen Licht betrachten. Dass er allerdings so freigiebig Informationen über mich und meinen Lebenswandel preisgibt, darüber werden wir noch ein ernstes Wörtchen reden müssen!

Werbeanzeigen