Dicke Luft wegen schlechter Luft

Wer meinen Blog kennt wird damit gerechnet haben, dass ich heute  die Zeitumstellung durch den Kakao ziehe. Habe ich schon oft genug gemacht und wer bis heute noch nicht wusste, ob er die Uhr nach vorne oder nach hinten zu stellen hatte, der wird es zwischenzeitlich bemerkt haben, denn er/sie war eine Stunde zu früh bei der Arbeitsstelle. Hier empfehle ich ohnehin den Erwerb einer Funkuhr.

Mein Blick richtet sich in die nahe Zukunft, wenn man bei VW merkt oder zugibt, dass mit einer Softwareaktualisierung alleine das Abgasproblem nicht zu beheben geht. Denn wenn das so leicht ginge, hätte man nicht schummeln müssen. Ich hätte doch einst auch nicht gelogen und behauptet: „Ich habe meine Hausaufgaben gemacht!“, wenn das Argument: “ Hausaufgaben rauben nur Freizeit!“ von meinen Eltern akzeptiert worden wäre.

Klar, wenn man einen Motor so manipuliert, dass er nicht mehr anspringt, dann hat der Fahrzeughersteller Bestwerte erreicht. Doch ob die Besitzer eines VW mit Dieselantrieb bereit sind, dieses leichte Handikap, der Umwelt zuliebe, einzugehen, dass bezweifle ich.

Doch das Thema wird ein Problem für uns alle werden, wenn wir um den Einsatz der Polizei bitten und es am Telefon heißt: „Wir setzen sie auf die Liste und sobald morgen einer unserer Benziner frei wird, dann kommt die Streife vorbei. Unsere Dieselfahrzeuge sind derzeit bei VW zur Reparatur!“

Oder stellen Sie sich die vielen mobilen Blitzer vor, wenn den Transportfahrzeugen die Fahrerlaubnis entzogen werden, dann sind es fortan stationäre Anlagen.

Sie denken ich übertreibe?

In Hessen sind fast 500 VW Dieselfahrzeuge betroffen. In NRW wohl mehr als 2000. Wir werden uns bald wehmütig „Alarm für Cobra 11“ ansehen müssen, um Verfolgungsjagden zu sehen, denn für den realen Einsatz fehlen bald die Autos. Doch vielleicht bietet Opel demnächst einen Motor-Austauschsatz an.

Meine Mutter sagte früher oft zu mir: „Sohn, Lügen haben kurze Beine!“

Realistisch in die Gegenwart adaptiert heißt es nun: „Kind, Lügen haben nur Motoren Software!“

Advertisements

Wer hat´s erfunden? (also die Sommerzeit)

Wenn Sie sich darüber aufregen, dass gerade wieder die Sommerzeit-Umstellung Ihren Bio-Rhythmus durcheinander bringt, so grämen Sie sich bitte nicht. Diese Umstellung kommt nämlich von ganz weit oben!!

Sie meinen, ich würde Blödsinn reden?

Dann will ich es Ihnen beweisen:

Gerade zu Jahresbeginn, wenn die Kraft der Sonne noch spärlich ist und damit auch die Vitamin-D-Produktion des Körpers, versuche ich stets in der Mittagszeit – so zwischen 11:45 Uhr und 12:15 Uhr – dann wenn die Sonne am höchsten steht, ein 30-minütiges Sonnenbad zu nehmen.

Doch selbst wenn der ganze kalte Morgen wolkenfrei und klar war, so ziehen diese Dampfansammlungen so gegen 10:30 Uhr vereinzelt auf und spätestens ab 11:30 Uhr ist der Himmel bedeckt oder weist nur noch sporadisch Lücken auf.

Also fiebere ich der Umstellung auf die Sommerzeit entgegen, denn weil die Uhren eine Stunde vorgestellt werden, sollten erst so gegen 11:30 Uhr die ersten Wolken erscheinen und erst um 12:30 Uhr der Himmel nahezu voll verhangen sein.

Von wegen!

Jetzt zieht sich bereits eine Stunde früher alles zu und wenn die Sonne dann um 13 Uhr den eigentlichen Höchststand erreicht hat, so ist das piepegal, denn mittlerweile regnet oder schneit es bereits.

Fazit: Petrus ist der Erfinder der Zeitumstellungen und da er einen direkten Draht zum Oberboss hat, können wir uns schenken, da herumzumeckern.

Ich gehe jetzt in die Apotheke und hole mir da ein paar Vitamin-D-Präparate. Klar – die taugen nichts. Doch meine Mutter meinte das von mir auch immer und ein wenig tauge ich doch. Vielleicht ist das mit den Kapseln auch so.

🙂